DIE BAND

Musikalische Leitung: Gaudens Bieri

DIRIGENT | PIANIST: GAUDENS BIERI

In der Schweiz geboren und aufgewachsen, schloss er sein Klavierstudium 2011 mit dem Master of Arts in Music Performance an der Zürcher Hochschule der Künste ab.
2011 begann er das Nachdiplomstudium in Orchesterleitung bei Prof. Christof Brunner und widmet sich seither dem Dirigieren. Wichtige Impulse erhielt er von seinem Mentor Douglas Bostock, Chefdirigent des „argovia philharmonic“.
Im Februar 2018 schloss er erfolgreich sein Masterstudium in der Kapellmeisterklasse von Prof. Matthias Foremny an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig ab.
Bieri debütierte 2014 mit „My Fair Lady“ an der Walensee-Bühne und ist seither als Musikalischer Leiter im Kreativteam. Es folgten Engagements für die Kinderoper „Bajazzo“, an der Operettenbühne Bremgarten, der Oper Schloss Hallwyl, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt sowie an der HMT Leipzig. Seit 2018 ist er Chefdirigent des sinfonischen Blasorchesters des Schweizer Armeespiels.
Er besuchte diverse Meisterkurse im In- und Ausland.

Mario von Holten

DRUMS: MARIO VON HOLTEN

Mario Von Holten studierte von 2004 bis 2009 an der Zürcher Hochschule der Künste klassisches Schlagzeug und schloss sein Lehr- und Konzertdiplom mit Auszeichnung ab. Nach seiner klassischen Ausbildung besuchte er im Jahr 2010 und 2013 das "drummerscollective" in New York um sich auf dem Drumset weiterzubilden. Mario Von Holten ist unter anderem Zuzüger in der Philharmonia Zürich, dem Sinfonieorchester St. Gallen, dem Zürcher Kammerorchester und dem Musikkollegium Winterthur. Neben den verschiedenen Orchester-, Musical- und Kammermusikprojekten spielt er auch in diversen Jazzformationen. Mit dem Chris Conz Trio gewann er im Jahr 2011 den kleinen Prix Walo, sowie im Jahr 2013 den “Swiss Jazz Award“. Mario Von Holten unterrichtet Schlagzeug an der Musikschule Konservatorium Zürich.

www.thedrummer.ch

Thomas Weber

AKKORDEON: THOMAS WEBER

Thomas Weber studierte Akkordeon an der Zürcher Hochschule der Künste, wo er 2008 den Bachelor of Arts in Music erlangte. Es folgte das Konzertdiplom an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen (D) bei Prof. Hans Maier, welches er 2011 mit Bestnote abschloss. 2012 wurde der Master of Arts in Musikpädagoik an der ZHdK „mit Auszeichnung“ abgeschlossen. Durch die vielfältige musikalische Tätigkeit, wurde er zum gefragten Kammermusikpartner und Soloakkordeonisten. So tritt er u.a. mit Violine, Klarinette oder auch im Orchester auf. Zahlreiche Meisterkurse im In- und Ausland ergänzten seine Studien. Die musikalischen Schwerpunkte liegen insbesondere im Bereich der Barock- und Renaissancemusik, sowie in der Improvisation und Jazz.

Michael Wyss

TENOR- & SOPRANSAXOPHON, QUERFLÖTE: MICHAEL WYSS

Michael Wyss ist 1992 in Bern geboren. Sein Musikstudium absolvierte er an der Jazzabteilung der Hochschule der Künste Bern, und schloss dieses 2017 mit dem Master of Arts in Music Pedagogy ab. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Saxophonist ist Michael Wyss vor Allem als Dirigent und Pädagoge tätig. Mit „Titanic“ und „Saturday Night Fever“ war er in den letzten Jahren bereits wiederholt für die Walensee-Bühne im Einsatz. 

Bass: Andre Pousaz

KONTRABASS: ANDRÉ POUSAZ

Die musikalische Laufbahn von André Pousaz begann im frühen Kindesalter, als er mit 8 Jahren beschloss, das Kontrabassspiel zu erlernen. Es folgen 10 Jahre klassische Ausbildung, die Matura mit Schwerpunkt Musik und das Studium an der Musikhochschule Luzern, Abteilung Jazz, welches er im Studiengang Performance mit Auszeichnung abschloss. Pousaz war in über 20 Ländern auf Tournee mit Musikern aus den unterschiedlichsten Sparten. Zudem war er als Sideman bei unzähligen CD-Produktionen dabei und spielte bei grossen Musicalproduktionen wie Cats, Aida, Jesus Christ Superstar, Sugar, Dällebach Kari und vielen mehr.

Gaudens Bieri

DIRIGENT | PIANIST: GAUDENS BIERI

In der Schweiz geboren und aufgewachsen, schloss er sein Klavierstudium 2011 mit dem Master of Arts in Music Performance an der Zürcher Hochschule der Künste ab.
2011 begann er das Nachdiplomstudium in Orchesterleitung bei Prof. Christof Brunner und widmet sich seither dem Dirigieren. Wichtige Impulse erhielt er von seinem Mentor Douglas Bostock, Chefdirigent des argovia philharmonic“.
Im Februar 2018 schloss er erfolgreich sein Masterstudium in der Kapellmeisterklasse von Prof. Matthias Foremny an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig ab.
Bieri debütierte 2014 mit My Fair Lady“ an der Walensee-Bühne und ist seither als Musikalischer Leiter im Kreativteam. Es folgten Engagements für die Kinderoper „Bajazzo“, an der Operettenbühne Bremgarten, der Oper Schloss Hallwyl, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt sowie an der HMT Leipzig. Seit 2018 ist er Chefdirigent des sinfonischen Blasorchesters des Schweizer Armeespiels.
Er besuchte diverse Meisterkurse im In- und Ausland.

Mario von Holten

DRUMS: MARIO VON HOLTEN

Mario Von Holten studierte von 2004 bis 2009 an der Zürcher Hochschule der Künste klassisches Schlagzeug und schloss sein Lehr- und Konzertdiplom mit Auszeichnung ab. Nach seiner klassischen Ausbildung besuchte er im Jahr 2010 und 2013 das "drummerscollective" in New York um sich auf dem Drumset weiterzubilden. Mario Von Holten ist unter anderem Zuzüger in der Philharmonia Zürich, dem Sinfonieorchester St. Gallen, dem Zürcher Kammerorchester und dem Musikkollegium Winterthur. Neben den verschiedenen Orchester-, Musical- und Kammermusikprojekten spielt er auch in diversen Jazzformationen. Mit dem Chris Conz Trio gewann er im Jahr 2011 den kleinen Prix Walo, sowie im Jahr 2013 den “Swiss Jazz Award“. Mario Von Holten unterrichtet Schlagzeug an der Musikschule Konservatorium Zürich.

www.thedrummer.ch

Thomas Weber

AKKORDEON: THOMAS WEBER

Thomas Weber studierte Akkordeon an der Zürcher Hochschule der Künste, wo er 2008 den Bachelor of Arts in Music erlangte. Es folgte das Konzertdiplom an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen (D) bei Prof. Hans Maier, welches er 2011 mit Bestnote abschloss. 2012 wurde der Master of Arts in Musikpädagoik an der ZHdK „mit Auszeichnung“ abgeschlossen. Durch die vielfältige musikalische Tätigkeit, wurde er zum gefragten Kammermusikpartner und Soloakkordeonisten. So tritt er u.a. mit Violine, Klarinette oder auch im Orchester auf. Zahlreiche Meisterkurse im In- und Ausland ergänzten seine Studien. Die musikalischen Schwerpunkte liegen insbesondere im Bereich der Barock-, und Renaissancemusik, sowie in der Improvisation und Jazz.

Michael Wyss

TENOR- & SOPRANSAXOPHON, QUERFLÖTE: MICHAEL WYSS

Michael Wyss ist 1992 in Bern geboren. Sein Musikstudium absolvierte er an der Jazzabteilung der Hochschule der Künste Bern, und schloss dieses 2017 mit dem Master of Arts in Music Pedagogy ab. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Saxophonist ist Michael Wyss vor Allem als Dirigent und Pädagoge tätig. Mit „Titanic“ und „Saturday Night Fever“ war er in den letzten Jahren bereits wiederholt für die Walensee-Bühne im Einsatz. 

Bass: Andre Pousaz

KONTRABASS: ANDRÉ POUSAZ

Die musikalische Laufbahn von André Pousaz begann im frühen Kindesalter, als er mit 8 Jahren beschloss, das Kontrabassspiel zu erlernen. Es folgen 10 Jahre klassische Ausbildung, die Matura mit Schwerpunkt Musik und das Studium an der Musikhochschule Luzern, Abteilung Jazz, welches er im Studiengang Performance mit Auszeichnung abschloss. Pousaz war in über 20 Ländern auf Tournee mit Musikern aus den unterschiedlichsten Sparten. Zudem war er als Sideman bei unzähligen CD-Produktionen dabei und spielte bei grossen Musicalproduktionen wie Cats, Aida, Jesus Christ Superstar, Sugar, Dällebach Kari und vielen mehr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen